Lampo – Der reisende Wunderhund

  • von
Der reisende Hund Lampo auf einem Zug.
Für die Menschen in seinem Umfeld war Lampo ein Tier, das frei sein wollte. Foto: Elvio Barlettani (Public Domain)

An einem sehr heißen Tag im August 1953 beobachtet der italienische Bahn-Mitarbeiter Elvio Barlettani, wie ein streunender Hund von einem Güterzug springt. Barlettani und seine Kollegen nennen das Tier Lampo, und der Hund bringt die Belegschaft schnell zum Staunen. Denn Lampo mag nicht nur Züge, sondern er fährt auch mit ihnen durch das Land. Weil er immer wieder zurück nach Hause findet, wird der Hund schnell zum lokalen Liebling – und dann zum berühmten “Wunderhund”, über den die Zeitungen und das Fernsehen berichten. Doch nicht alle sind von Lampos Reisen begeistert.

In unserem Podcast “Hohe Tiere” erzählen wir spannende Geschichten über berühmte Tiere. In dieser Folge geht es um Lampo, den reisenden Hund. Andere Folgen, die gerne gehört werden:

Links zur Folge


Abonnieren und keine Folge mehr verpassen

Apple Podcasts Icon Spotify Icon Amazon Music Icon Google Podcasts Icon RSS Icon

Feedback und Dank

Hohe Tiere ist eine Pinguin Pod Produktion. Wenn ihr Fragen, Feedback oder Wünsche für eine Folge habt, könnt ihr uns per Mail oder auf Twitter schreiben.

Twitter Logo Instagram Logo

Wir freuen uns, wenn ihr unseren Podcast bewertet. Das geht zum Beispiel auf Apple Podcasts und auf Panoptikum.io. Besonders freuen wir uns, wenn ihr Hohe Tiere euren Freund*innen, Verwandten oder Bekannten empfehlt!