23. Knautschke – Das Nilpferd, das die Bomben überlebte

  • von
Schwarz-weiß Foto eines Nilpferds im Wasser in einem Zoogehege vor einer Menschenmenge.
Publikumsmagnet: Nilpferd Knautschke im Jahr 1952 im Außenbecken seines Geheges im Berliner Zoo. Foto: Dumi (CC BY-SA 4.0)

Abgesehen von seinem wahnsinnig niedlichen Namen hat das Nilpferd Knautschke auch einige andere Besonderheiten vorzuweisen. Beispielsweise gehört es zu den 91 Tieren, die die Angriffe auf Berlin im 2. Weltkrieg überlebt haben – 3624 andere Zootiere hatten nicht so viel Glück und starben im Bombenhagel. Knautschke wurde zum Symbol der Hoffnung der Berliner, fand jedoch ein tragisches Ende und obendrein gab es noch einen Skandal um seine Herkunft.

In dieser Folge von Hohe Tiere erfahrt ihr Knautschkes ganze Geschichte, hört noch ein paar weitere grandiose Nilpferdnamen und erfahrt, mit welchem unwahrscheinlichen Tier Nilpferde ganz nah verwandt sind…

Links zur Folge


Abonnieren und keine Folge mehr verpassen

Apple Podcasts Icon Spotify Icon Amazon Music Icon Google Podcasts Icon RSS Icon

Feedback und Dank

Hohe Tiere ist eine Pinguin Pod Produktion. Wenn ihr Fragen, Feedback oder Wünsche für eine Folge habt, könnt ihr uns per Mail oder auf Twitter schreiben.

Twitter Logo Instagram Logo

Wir freuen uns, wenn ihr unseren Podcast bewertet. Das geht zum Beispiel auf Apple Podcasts, bei Spotify und auf Panoptikum.io. Besonders freuen wir uns, wenn ihr Hohe Tiere euren Freund:innen, Verwandten oder Bekannten empfehlt!