26. Keiko – Der Filmstar-Orca, der an Freiheit starb

  • von
Ein Schwertwal im Wasser schaut durch die Scheibe seines Aquariums in die Kamera.
Der Orca Keiko vor seiner endgültigen Freilassung in seinem Aquarium in Oregon, USA. Foto: Gemeinfrei

Wer erinnert sich noch an den Hollywood-Film „Free Willy“? Im Film aus den frühen 1990er Jahren rettet ein Junge namens Jesse den Schwertwal Willy aus einem schäbigen Vergnügungspark. Der Film endet mit einem Happy End: Willy katapultiert sich mit einem spektakulären Sprung in’s Meer und schwimmt glücklich davon. Die Wahrheit hinter dem Film sah auch zunächst ähnlich aus, denn der Orca Keiko, der Willy im Film verkörpert, fristete sein Dasein im echten Leben auch unter schlechten Bedindungen in einem Vergnügungspark.

Allerdings gab es für Keiko nach dem Film keine Freiheit – bis sich Millionen Menschen wütend an die Filmfirma wandten und seine Auswilderung forderten. Das ist nach langem Hin und Her auch passiert. Wieso Keikos Freilassung jedoch gründlich schiefging, erfahrt ihr in Folge 26 von Hohe Tiere.

Links zur Folge


Abonnieren und keine Folge mehr verpassen

Apple Podcasts Icon Spotify Icon Amazon Music Icon Google Podcasts Icon RSS Icon

Feedback und Dank

Hohe Tiere ist eine Pinguin Pod Produktion. Wenn ihr Fragen, Feedback oder Wünsche für eine Folge habt, könnt ihr uns per Mail oder auf Twitter schreiben.

Twitter Logo Instagram Logo

Wir freuen uns, wenn ihr unseren Podcast bewertet. Das geht zum Beispiel auf Apple Podcasts, bei Spotify und auf Panoptikum.io. Besonders freuen wir uns, wenn ihr Hohe Tiere euren Freund:innen, Verwandten oder Bekannten empfehlt!