Der reisende Hund Lampo auf einem Zug.

Lampo – Der reisende Wunderhund

  • von

An einem sehr heißen Tag im August 1953 beobachtet der italienische Bahn-Mitarbeiter Elvio Barlettani, wie ein streunender Hund von einem Güterzug springt. Barlettani und seine Kollegen nennen das Tier Lampo – und der Hund bringt die Belegschaft schnell zum Staunen. Denn Lampo mag nicht nur Züge, sondern er fährt auch mit ihnen durch die Gegend. Innerhalb weniger Jahre entwickelt sich das Tier vom lokalen Liebling zum berühmten “Wunderhund”, über den die Zeitungen und das Fernsehen berichten. Doch nicht alle sind von Lampos Reisen begeistert.

Punxsutawney Phil wird von einem Mitglied des Inner Circles am Groundhog Day 2018 für das Publikum hochgehalten.

Punxsutawney Phil – Das unsterbliche Murmeltier

  • von

“Und täglich grüßt das Murmeltier” – im Deutschen bezeichnet dieses Sprichwort eine lästige Routine. In Punxsutawney, einer Kleinstadt im Osten der USA, ist das Ereignis, welches das Sprichwort geprägt hat, eine liebgewonnene Tradition: Jedes Jahr am 2. Februar sagt das Waldmurmeltier Punxsutawney Phil dort das Wetter für die nächsten sechs Wochen voraus. Das kauzig anmutende Event hat eine reiche Tradition und spannende historische Hintergründe.

In Folge vier von Hohe Tiere erzählen wir die Geschichte eines Murmeltiers, das seit 135 Jahren auf dieser Erde wandeln soll. Freut euch auf spannende Murmeltierfakten, einen verrückten Brauch aus der amerikanischen Provinz und pennsylvanische Pfälzer… Wir freuen uns auf euch!

Ein Schimpanse in einem Gehege

Unsere Charlys – Die vergessenen Schimpansen

  • von

17 Jahre lang war er einer der größten Tierstars im deutschen Fernsehen: “Unser Charly”. Doch bei Charly handelte es sich nicht um einen einzelnen Schimpansen. Laut ZDF standen für die Serie insgesamt 14 Affen vor der Kamera. Tierschutz-Organisationen kritisierten die Haltungsbedingungen am Set immer wieder und berichteten von Tierquälerei in den USA – dorthin wurden die Tiere nach ihrem “Karriereende” zurückgebracht. Wie es ihnen seit der Einstellung der Serie im Jahr 2012 ergangen ist, scheint kaum jemanden in Deutschland zu interessieren.

In dieser Folge des Podcasts Hohe Tiere geht es um die Geschichte der vergessenen Schimpansen. Wir sprechen über die Vorwürfe der Tierschützer*innen, über die Bedeutung eines Schimpansen-Grinsens und darüber, wie es den ehemaligen Charly-Darstellern Baxter und Walter heute geht.

Lonesome George in seiner Heimat Santa Cruz.

Lonesome George – Die letzte Schildkröte ihrer Art

  • von

Wenn Tierarten aussterben, passiert das meist still und leise, von den Menschen erst spät oder gar nicht bemerkt. Bei Lonesome George, der letzten Pinta-Riesenschildkröte (Chelonoidis nigra abingdonii), war jedoch klar: Wenn er stirbt, dann mit ihm die ganze Art. Warum sämtliche Versuche, die Art zu erhalten, scheiterten, und wieso George posthum sogar sein eigenes “musical memorial” erhalten hat – das erfahrt ihr in der zweiten Folge unseres Podcasts Hohe Tiere.

In Hohe Tiere erzählen wir alle zwei Wochen die Geschichte eines berühmt gewordenen Tiers. Wenn euch die Folge gefallen hat, folgt uns doch auf Twitter und Instagram und abonniert Hohe Tiere, damit ihr keine Folge mehr verpasst.

Sir Nils Olav inspiziert im August 2008 die norwegische Königsgarde.

Sir Nils Olav – Der Pinguin in der Armee

  • von

Im Zoo von Edinburgh gibt es einen ungewöhnlichen Königspinguin. Sein Name ist Sir Nils Olav III. und er ist Mitglied der norwegischen Armee. Wie es dazu gekommen ist und was seine Karriere mit Walfängern und einem großen Musikfestival zu tun hat, erfahrt ihr in der ersten Folge des Podcasts Hohe Tiere.

In Hohe Tiere geht es um Tiere, die berühmt sind oder früher berühmt waren. Wir haben schon eine lange Liste mit weiteren Tieren, deren Geschichten wir euch erzählen wollen. Wenn euch die Folge gefallen hat, lohnt es sich also auf jeden Fall, den Podcast zu abonnieren – Nachschub ist unterwegs!